Technische Unterstützung und
gemeinsame Planung

Durch unsere tiefgehende Kenntnis des Bereichs und unseren Erfahrungsschatz kann der Kunde in der Planungsphase unterstützt werden, damit er die beste Oberflächenbehandlung für seine spezifische Anwendung finden kann:

  • Machbarkeitsstudie und Alternativen
  • Definition der Behandlungsart
  • Stichprobenprüfungen und Validierungstest im Labor
  • Definition des serienmäßigen Produktionsprozesses und Kontrollplan
  • Tiefgehende Analyse im Fall von Fehlern und Reklamationen dank eines fortschrittlichen Labors

Analyse-, Forschungs- und Entwicklungslabor

Die Gruppe Micron-Durox, die sich Kundenzufriedenheit und Beschichtungsqualität als Hauptziele festgelegt hat, hat viel in die Schaffung eines ausgefeilten Labors investiert, das die Durchführung von komplexen und tiefgreifenden Analysen auf Oberflächenbeschichtungen ermöglicht.
Es werden sowohl Kontroll- und Validierungstests an den produzierten Teilen, als auch Forschung und Entwicklung für die Implementierung der geschaffenen Beschichtungen ausgeführt.
Wir arbeiten aktiv mit den Kunden zusammen, indem wir Analysen und Tests von ihren Komponenten durchführen. Außerdem machen wir Fehleranalysen, bei denen wir Materialien, Bearbeitungen und Behandlungen untersuchen, um die für die spezifische Notwendigkeit am besten geeignete Lösung zu finden.

Folgende Analysen können durchgeführt werden:

  • STÄRKEMESSUNG DER BESCHICHTUNG UNTER DEM MIKROSKOP | ISO 1463
  • STÄRKEMESSUNG DER BESCHICHTUNG DURCH INDUZIERTE STRÖME | ISO 2360
  • MESSUNG DER VICKERS-MIKROHÄRTE | ISO 4516
  • MESSUNG DER OBERFLÄCHENRAUHEIT | ISO 4288
  • MESSUNG DER HAFTFESTIGKEIT | ISO 2819
  • SALZSPRÜHNEBELPRÜFUNG | ISO 9227 – ISO 10289 – ASTM B117
  • MESSUNG DER VERSCHLEISS-BESTÄNDIGKEIT MIT TABER ABRASER | ISO 10074 B.3
  • ANALYSE DER BESCHICHTUNGSPOROSITÄT | ASTM B733 – Ferroxyl-Test
  • BESTIMMUNG DES PHOSHPORGEHALTS MITTELS EDS-SPEKTROSKOPIE
  • ANALYSE MITTELS REM-RASTERELEKTRONENMIKROSKOP
  • ANALYSE DER ELEMENTZUSAMMENSETZUNGEN VON METALLLEGIERUNGEN MITTELS ENERGIEDISPERSIVER RÖNTGENSPEKTROSKOPIE (EDS)